Kribbeln im Netz

Die Wilde Bühne verwickelt

Eine gute Tradition. Wie im vergangenen Jahr gab es am 02.06.2022 im Jahrgang 8 der Projekttag „Kribbeln im Netz“. An diesem Tag drehte sich alles um das Thema „Sexualität und Internet“ – für Jugendliche DAS Thema!

 

Zum Auftakt präsentierte die Wilde Bühne ihr interaktives Theaterstück „Netzspannung“. In kurzen Geschichten wurde deutlich, wie schnell die digitale Welt zu einer realen Bedrohung werden kann. Unsere Schüler:innen hatten viele Idee dazu, wer sich wie hätte anders verhalten können und spielten eigene kleine Szenen.

 

Danach ging es für die Jugendlichen in Workshops. In diesem Jahr konnten sie je nach Interesse zwischen 6 (!) verschiedenen Workshops wählen. Die inhaltlichen Schwerpunkten reichten von gesetzlichen vs. persönlichen Grenzen, das Hinterfragen von Schönheitsidealen und Aufklärung über die individuelle sexuelle Entwicklung.

Um den Jugendlichen einen professionellen Rahmen zu geben, arbeiteten wir wieder mit dem Mädchenhaus, der Pro Familia, dem Täter-Opfer-Ausgleich und freiberuflichen Sexualpädagogen zusammen. In diesem Jahr war erstmals auch das Service Bureau, den Bremer Expert:innen im Bereich Medienpädagogik, mit dabei.

 

Diesen so besonderen wie wertvollen Tag konnten wir nun im 3. Jahr für 8-Klässler:innen auf die Beine stellen. Wir hoffen, dass sich Förder:innen finden lassen, die durch finanzielle Unterstützung dazu beitragen, dass auch der nächste 8. Jahrgang einen solchen „kribbeligen“ Tag erleben kann. 

 

(Carmen Brunßen)