Regeln zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs

                                                                                                                    Stand 20.08.2020

Kohortenprinzip

SchülerInnen halten sich nur im Bereich ihres Jahrgangs auf.

In Pausen suchen sie zügig ihren Pausenbereich auf (Anlage).

 

Jahrgang

Hof

Zugang über den Ausgang

5

J -  Schaukeln, Tischtennisplatten

Verwaltung

6

J – Spielekontainer, Nestschaukel

Pausenhalle

7

T – Fußballkleintore, Basketballkörbe

Pausenhalle, Hausmeisterbüro

8

J – neben den Fahrradständern mit Bike-Point

Neubau, Haupteingang

9

T – Volleyballnetz, Klettergerüst

Neubau, Ausgang Hinterausgang (zum Anfahrtsplatz der Fahrdienste)

10

T - Tischtennisplatten

Pausenhalle, Hausmeisterbüro

 

Abstandsgebot und Mund-Nasenschutz 

Es gilt das Abstandsgebot von mindestens 1,5 m außerhalb der Kohorte Mund-Nasenschutz Auf dem Außengelände und im Gebäude wird ein Mund-Nasenschutz getragen.

 

Im Unterrichtsraum kann der Mund-Nasenschutz am Arbeitsplatz abgenommen werden.

 

In der Mensa wird der Mund-Nasenschutz abgenommen, wenn man sich mit seinem Essen an seinen Platz gesetzt hat.

 

Handhygiene

Handhygiene Nach Betreten des Unterrichtsraums sowie vor dem Mittagessen waschen sich die SchülerInnen ihre Hände mit Seife.

 

Querlüften

Nach 45 Minuten Unterricht erfolgt 10 Minuten Querlüftung (vollständig geöffnete Fenster, geöffnete Tür). In den Pausen bleiben die Fenster ganz geöffnet. Verlässt eine Klasse den Unterrichtsraum und ist der Lehrkraft nicht bekannt, ob eine andere Klasse den Raum an diesem Tag noch benutzten wird, werden alle Fenster geschlossen.

 

Unterrichtsbeginn

Die SchülerInnen suchen zügig ihren Unterrichtsraum auf. Auf dem Weg bis in den Unterrichtsraum tragen sie ihren MundNasenSchutz. Die LehrerInnen erwarten ihre SchülerInnen zur ersten Stunde vor Unterrichtsbeginn (ca. 8.10 Uhr), so dass ein pünktlicher Unterrichtsbeginn nach der Handhygiene beginnen kann.

 

Frühstückspause

Die SchülerInnen suchen zügig ihren Pausenbereich auf dem Schulhof auf. Auf dem Weg bis in den Pausenbereich ihres Jahrgangs tragen sie ihren MundNasenSchutz. Dort können sie ihren MundNasenSchutz abnehmen. Das Handy darf dort in den Jahrgängen 8-10 benutzt werden.

 

Kioskbetrieb

Der Kioskbetrieb kann vorerst leider nicht erfolgen. Die SchülerInnen bringen sich daher bitte ein Frühstücksbrot und Wasser in einer verschließbarer Flache mit.

 

Wenn eine Regenpause durch eine Durchsage der Schulleitung erfolgt, bleiben die SchülerInnen mit ihrer Lehrkraft in ihrem Unterrichtsraum. Auf dem Platz kann gegessen und getrunken werden.

 

Toilettengang

Zum Toilettengang melden die SchülerInnen sich bei der aufsichtsführenden Lehrkraft ab. Nach dem Toilettengang melden sie sich dort zurück. Es dürfen nur maximal 3 SchülerInnen (Altbau) bzw. 2 SchülerInnen (Neubau) desselben Geschlechts gleichzeitig die Toilette aufsuchen.

 

Kleidung

Die SchülerInnen tragen in den Pausen einen ausreichenden Schutz gegen Kälte und Feuchtigkeit.

 

Aufsicht in Regenpausen

Die Aufsicht erfolgt durch die KollegInnen, die in der Stunde vor der Regenpause unterrichtet haben. Diese wechseln sich nach Absprache für notwendige Toilettengänge ab.

 

Mittagspause

Die SchülerInnen suchen zügig ihren Pausenbereich auf dem Schulhof auf. Im Pausenbereich darf gegessen und getrunken werden. Die Jahrgänge 8 – 10 dürfen im Pausenbereich ihr Handy benutzen. Der Mensabesuch erfolgt nach folgender Einteilung:

 

Zeit Mo bis Do

Jahrgang

12.35 – 13.00

5 (Die Jgl. legt fest, welche Klasse bereits um 12.15 Uhr geht)

13.05 – 13.20

6

13.25 -13.40

7

Der Mund-Nasenschutz wird bis zum Erreichen des Platzes getragen

Am Freitag gelten die Regeln eines Restaurantbetriebs:
  • Das Essen muss vorbestellt sein.
  • Es muss sich mit Mundschutz und Abstand angestellt werden.
  • Der Mund-Nasenschutz wird erst am Sitzplatz abgenommen.
  • An einem Tisch dürfen nur 2 Personen eines Jahrgangs sitzen.

 

Kioskbetrieb in der Mittagspause

kann leider nicht erfolgen.

Die SchülerInnen bringen sich bitte ein Frühstücksbrot und Wasser in einer verschließbarer Flache mit.

 

Das Café Julie hat im Bereich des Kiosks am Mittwoch geöffnet.

 

Zeit

Jahrgang

12.35 – 13.00

7

13.05 – 13.20

8

13.25 -13.40

9

 

Es gelten beim Anstehen die Abstandsregeln

 

Pausenangebote für die Jahrgänge in der Mittagspause

 

Tag

Zeit

Computer-Raum

Fußball

Offenes Atelier

Bibliothek

Bike - Point

Mo

12.35 – 13.00

 6

7

6

6

8

Di

6

7

6

Mi

8

6

6

Do

10

7

6

Mo

13.10 – 13.40

7

5

5

5

Di

8

5

5

Mi

9

5

5

Do

5

5

5

 

Regenpause in der Mittagspause

Wenn eine Regenpause durch eine Durchsage der Schulleitung erfolgt, beginnen die Unterrichtsstunden des Nachmittagsunterrichts um 12.45 Uhr.

 

Die SchülerInnen bleiben mit ihrer aktuellen Lehrkraft in ihrem Unterrichtsraum. Zum Toilettengang melden die SchülerInnen sich bei der aufsichtsführenden Lehrkraft ab. Nach dem Toilettengang melden sie sich dort zurück. Es dürfen nur maximal 3 SchülerInnen (Altbau) bzw. 2 SchülerInnen (Neubau) desselben Geschlechts gleichzeitig die Toilette aufsuchen.

 

Aufsicht

Die Aufsicht erfolgt durch die KollegInnen, die in der Stunde vor der Regenpause unterrichtet haben. Diese wechseln sich nach Absprache für notwendige Toilettengänge ab. Um 12.40 Uhr machen sich die SchülerInnen und die KollegInnen, ggf. auf den Weg zu ihrem nächsten Unterrichtsraum.

 

Regelungen für die 5. bis 7. Jahrgangsstufe für die Regenpause

Wenn eine Regenpause durch eine Durchsage der Schulleitung erfolgt, begeben sich die Lehrkräfte, die die jeweilige 5. Klasse aktuell unterrichten, mit der Klasse um 12 Uhr zur Mensa.

Nach dem Essen führen sie ihre Klasse wieder in ihren Unterrichtsraum zurück und beaufsichtigen sie bis 12.45 Uhr.

 

Hat die Klasse in einem anderen Raum Unterricht, führt die Lehrkraft sie dorthin.

 

Die Lehrkräfte der 6. Jahrgangsstufe, die diese in der 6. Stunde, also ab 12.45 Uhr unterrichten, gehen mit den SchülerInnen dann zum Essen.

Nach dem Essen führen sie die SchülerInnen wieder in ihren Klassenraum zurück.

 

SchülerInnen der 7. Jahrgangsstufe, die Essen vorbestellt haben, gehen einzeln um 13.15 Uhr in die Mensa.

 

Inselraum

Der Inselraum bleibt geöffnet. Findet sich dort ein Schüler aus einer anderen Kohorte ein, so wird er wieder in seine Klasse geschickt.

 

SchülerInnen, die die Regeln nicht beachten,

werden zuerst einmal ermahnt. Erfolgt keine Verhaltensänderung, werden sie dann für den Rest des Schultages vom Unterricht suspendiert.

 

Einzug von Geldern für die Profilklassen

Da der Betrieb in den Profilklassen Musik und Sport mit zusätzlichen Übungsleitern wieder stattfindet, wird ab September dafür auch der entsprechende Geldbetrag eingezogen.

 

Elternabende

In Kürze wollen wir wieder Elternabende durchführen. Für diese gilt die Regel, dass pro Kind nur ein Elternteil teilnehmen soll, da sonst das Abstandsgebot in den Klassenräumen nicht eingehalten werden kann.