Spannende Geschichten beim Vorlesewettbewerb

Devante Espey ist unser Schulsieger

Beim Vorlesewettbewerb am 8.12. hatte Devante Espey aus der 6.2am Ende die Nase vorn.

Mit seiner Präsentation von "Max und die wilde 7" überzeugte er die Juroren. Diese bewerteten neben der Textauswahl auch die Lesetechnik und die Interpretation durch den Vortrag.

 

Aber auch die Klassensieger Donja Mohmand (6.1) mit Sabine Zetts "Einmal Star und nie wieder, Noah Helliger (6.3) mit dem Klassiker "Robinson Crusoe" und Isabel Rieb (6.4) mit der Schreckensgeschichte "Nachts, wenn alles schläft" glänzten mit ihren gelungenen Buchvorstellungen.

Entschieden wurde die Wahl zum Schulsieger erst durch den Vortrag des unbekannten Textes aus dem Roman "Der Apfelgarten", den der Moderator des Wettbewerbs Jörg Winkelmann ausgewählt hatte.

Am Ende durften sich alle Beteiligten über einen kleinen Preis freuen. Devante Espay wird die Oberschule an der Julius-Brecht-Allee beim Wettbewerb aller Bremer Schulen vertreten. Wir drücken ihm die Daumen.

(Unsere KlassensiegerInnen von links nach rechts: Isabel Rieb, Donja Mohmand, Devante Espey und Noah Helliger)