Sprachvernetzung für den Englisch-Unterricht nutzen

Können Kenntnisse aus anderen Sprachen dafür genutzt werden, um im Englischunterricht besser Englisch zu verstehen? Eine Antwort auf diese Frage versucht Nelli Mehlmann von der Universität Bremen im Rahmen eines Forschungsprojekts zu finden, in der sie sprachenvernetzende Unterrichtsmaterialien für das Fach Englisch entwickelt und erprobt. Im Zentrum stehen dabei speziell die Sprachen, die Schülerinnen und Schüler in den Englischunterricht mitbringen. In einer Doppelstunde arbeiteten 4 Schülerinnen und Schüler einer siebten Klasse mit solchen Materialien und nutzten ihre Kenntnisse aus dem Russischen, Türkischen, Französischen, Deutschen und anderen

Sprachen, um englische Begriffe zu erschließen und Sprachen zu vergleichen. Die ersten Eindrücke sind positiv: So scheinen sich durch Sprachvergleiche nicht nur Elemente der englischen Sprache besser erschließen, verstehen und merken zu lassen. Auch lernten die Schülerinnen und Schüler viel Wissenswertes über andere Sprachen, die ihnen vorher noch nicht bekannt waren.